Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 14.02.2017)

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Kaufverträge, die über den Onlineshop zwischen
der Fachbauzentrum Schultheiss GmbH, Gewerbepark Lindach D3, 84489 Burghausen (im Folgenden
„Verkäufer“) und dem Kunden (im Folgenden „Kunde“) geschlossen werden.
Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen dem Verkäufer und dem Kunden.
Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines
Kunden, die den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers widersprechen, bereits jetzt
widersprochen.
Das Angebot des Verkäufers im Onlineshop richtet sich ausschließlich an Verbraucher im Sinne des § 13
BGB. Dies sind Kunden, die als natürliche Personen ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließen, die überwiegend
weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden
können.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

Die Warenangebote des Verkäufers im Onlineshop stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines
Kaufvertrages dar, sondern eine unverbindliche Einladung zur Abgabe einer Bestellung.
Um eine Bestellung abzugeben, wählt der Kunde zunächst bestimmte Waren im Onlineshop aus und legt
diese im „Markisen-Konfigurator“ ab. Nach dem Anklicken der Schaltfläche „Bestellung abschließen“ gibt
der Kunde seine persönlichen Daten ein. Auf der nachfolgenden Seite werden alle Bestelldaten (insbesondere
Name, Anschrift, Versandart, Zahlungsart und bestellte Artikel) zusammengefasst angezeigt.
Anschließend hat der Kunde die Möglichkeit, vor dem Absenden der Bestellung sämtliche Bestelldaten zu
überprüfen und diese gegebenenfalls zu ändern oder den Bestellvorgang abzubrechen.
Mit einem Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot
an den Verkäufer ab. Der Kunde erhält anschließend eine automatisch generierte E-Mail über den
Eingang der Bestellung (Bestellbestätigung), die noch nicht zum Vertragsschluss führt.
Die Annahme des Angebots des Kunden und damit der Vertragsabschluss erfolgen durch Zusendung einer
gesonderten E-Mail, in welcher dem Kunden die Bearbeitung der Bestellung oder Auslieferung der Ware
bestätigt wird (Auftragsbestätigung). In dieser E-Mail erhalten ist die Rechnung zur Bestellung, die der
Kunde speichern und ausdrucken kann. Alle vom Kunden eingegebenen Daten werden ab dem Datum der
Bestellung für 8 Wochen auf dem Webserver gespeichert.

§ 3 Preise, Liefer- und Versandkosten

Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen die Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile
einschließlich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die anfallenden Liefer- und Versandkosten
sind im Kaufpreis enthalten. Sie sind über den jeweiligen Artikel aufrufbar, werden im Laufe des
Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen.
Der Verkäufer akzeptiert nur die während des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.

§ 4 Gewährleistung

Der Verkäufer haftet für Mängel der Kaufsache nach den gesetzlichen Bestimmungen

§ 5 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern
es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt,
keine Garantien oder wesentliche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des
Vertrages erst ermöglichen oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet, betroffen
sind oder
keine Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind.
Das gilt auch für entsprechende Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

§ 6 Anschrift und Kontaktdaten

Fachbauzentrum Schultheiss GmbH
Gewerbepark Lindach D3
84489 Burghausen
Tel: 0 86 77 / 98 41 – 0
Fax: 0 86 77 / 98 41 – 50
Die Firma wird vertreten durch den Inhaber:
Klaus Schultheiss e.K.
Handelsregister
Amtsgericht Traunstein
HRB 11869
Handwerkskammer für München und Oberbayern
USt.-Ident.Nr. DE 812 668 903

§ 7 Schlussbestimmungen

Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss
des UN-Kaufrechts (CISGG). Ist der Kunde Verbraucher, kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden
anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt
oder vom Verkäufer unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem hat der Kunde ein Zurückbehaltungsrecht
nur, wenn und soweit sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.